Alli Fahne met uf Thun!

05
05
2017

Morgen Samstag geht es für den FCL im Berner Oberland weiter im Kampf um die Europapokalplätze. Leider ist die Stimmung seitens der Stadt Thun nicht ganz so enthusiastisch wie im Luzerner Fanlager, weshalb man sich in der Berner Provinz dazu entschied, das Spiel nur unter speziellen Voraussetzungen zu bewilligen. Konkret wurden der FCL und die Fanarbeit in den letzten Tagen darüber in Kenntnis gesetzt, dass für das kommende Spiel im Gästesektor strengere Eingangskontrollen, ein Alkoholverbot, sowie ein striktes Fahnen- und Transparentverbot durchgesetzt werden müssen.

Nur ungern erinnern wir uns an die unrühmliche Zeit zurück, als auch in unserem eigenen Stadion Fahnen und Transparente jeglicher Art verboten wurden, um angeblich für mehr Sicherheit im Stadion zu sorgen. Allzu gerne weisen wir jedoch auf die erfolgreiche Protestbewegung, aber auch auf die Solidaritätsbekundungen und Unterstützung von Fans anderer Sektoren im Stadion, anderen Fankurven und auch Aussenstehenden in jener Periode hin.

Ein solches Verbot bedeutet einen Angriff auf eines der wichtigsten Merkmale einer lebendigen Fankultur. Weiter stellt es einen Angriff dar auf die Freiheit, seine Meinung – ob positiv oder kritisch zu einer bestimmten Sachlage – kundzutun. Selbstredend möchten wir hiermit klarstellen, dass wir sowohl diese repressive Massnahme als auch andere Kollektivstrafen generell nicht akzeptieren können und wollen.

Aus diesem Grund rufen wir alle FCL-Fans auf, am Samstag mit ihrer eigenen Fahne mit nach Thun ans Spiel zu kommen. Motiviert all eure Freunde und weiteren Fans des FCL, es euch gleichzutun, um den FCL im Berner Oberland lautstark und farbenfroh zu unterstützen. Lasst uns – wie bereits im Jahr 2011 – ein friedliches Zeichen setzen für eine farbenfrohe und lebendige Fankultur, aber auch gegen Kollektivstrafen und blinden Aktionismus unter dem Deckmantel des neuen Hooligankonkordats. Sollte uns der Eintritt ins Stadion mit unseren Fahnen verwehrt bleiben, werden wir auf den Spielbesuch verzichten. Stattdessen ziehen wir für diesen Fall in Betracht, das Spiel in der Thuner Altstadt am TV zu verfolgen. Matchbillette werden wir erst vor Ort kaufen, um allenfalls reagieren zu können, wenn diese unsinnige Auflage tatsächlich durchgesetzt wird und wir mit Fahnen nicht ins Stadion gelassen werden.

Wir treffen uns am Samstag um 13.30 Uhr in der Zone 5, wo genauere Infos bekanntgegeben werden. Für jene, die es sich schon früher einrichten können, ist die Zone 5 bereits ab 10.00 Uhr geöffnet. Gegen den Hunger gibts Thai-Spiessli vom Grill.

Der Extrazug fährt wie folgt:

Luzern ab 14.43 Uhr
Sursee ab 15.02 Uhr

Sursee an 21.15 Uhr
Luzern an 21.34 Uhr

Extrazug-Billett: 22/44 Franken

Alli uf Thun! Zäme för e farbefrohi Fankultur!

Zurück