Aktuelles

Nächstes Spiel
Allmend
16
Dec
2018
16:00
FC Luzern
-
FC St. Gallen
Letztes Spiel
Schletzigrund
09
Dec
2018
16:00
Grasshopper Club
2
:
3
FC Luzern
Die USL stellt klar, dass sich die organisierten Fans des FC Luzern sowohl im Vorfeld als auch im Nachgang des Spiels FC Luzern gegen FC Zürich vom vergangenen Montag an sämtliche Absprachen mit der Polizei gehalten haben. Ein Zusammentreffen der beiden Fangruppen ergab sich nicht aus der Missachtung der Absprachen, sondern aus ihrer expliziten Einhaltung und der Berücksichtigung von Anliegen des Polizeikommandanten.

Den FCL-Fans wurden nach Spielschluss zu keinem Zeitpunkt polizeiliche Anweisungen erteilt. Aus Gründen der Selbstregulierung wurde entschieden, nicht die bei Heimspielen übliche Marschroute einzuschlagen, sondern eine gemäss Abmachung mit der Kantonspolizei vorgegebene Route für Risikospiele, welche ein direktes Aufeinandertreffen der Fangruppen weniger wahrscheinlich machte. Diese Route wurde - entgegen den zwischenzeitlich korrigierten Äusserungen des Polizeisprechers gegenüber Zentralplus - explizit eingehalten. Entgegen den Äusserungen des Polizeikommandanten in der NLZ gab und gibt es keinerlei zeitliche Abmachungen zwischen Fans und Polizei für den Rückmarsch vom Stadion.

Dies und die Tatsache, dass nach dem Einbiegen der Fans in die Villenstrasse ein Polizeitransporter den Weg in Richtung Eschenstrasse freigab, hinterlassen einen schalen Beigeschmack, kam es doch unmittelbar danach im Bereich Voltastrasse/Eschenstrasse zum direkten Kontakt der beiden Fanlager. In dieser Situation war es nicht mehr möglich, den notwendigen selbstregulatorischen Einfluss auszuüben. Die Einsatzleitung der Luzerner Polizei hätte die Übergriffe als einzige verhindern können, indem sie eines der beiden Fanlager rechtzeitig angehalten hätte. Nur sie verfügte über die Information, dass sich gleichzeitig zwei Fanpulks in Richtung Eschenstrasse/Voltastrasse bewegen. Die Schuldzuweisungen der Polizeiführung an die Adresse der Luzerner Fans müssen wir daher in aller Form an den Absender bzw. an die am Montag mit der Einsatzleitung befassten Polizeikader zurückweisen.

Die USL ruft in Erinnerung, dass sie keiner vernünftigen Lösung im Weg steht, die eine konsequente Fantrennung in der Luzerner Innenstadt ermöglicht. Im Gegenteil haben wir dazu immer wieder Hand geboten. Befremdlich ist, dass die FCL-Fans durch die explizite Einhaltung einer Absprache mit der Polizei in eine direkte Konfrontation mit den Zürcher Fans geraten sind.

Unverständlich, ja geradezu unverfroren sind die erneut aufkommenden politischen Forderungen nach einer Schliessung oder Verlegung der Zone 5. Die Forderung, gestellt auf Grundlage von Vorkommnissen an einem Spieltag, an dem die Zone 5 geschlossen war, ist Sinnbild der populistischen und faktenverdrehenden Meinungsmache derjenigen Entscheidungsträger, die ihre eigene gescheiterte Politik der Nulltoleranz und Repression immer wieder als neues zum Anlass nehmen, um die Schrauben noch enger anzuziehen. Umso grotesker präsentiert sich die Situation, da taugliche Lösungsansätze wie das Fanperron beim Güterbahnhof und damit verbunden eine andere Marschroute für Gästefans seit Jahren auf dem Tisch liegen würden, die zuständigen Behörden jedoch aufgrund von offenkundig überhöhten Baukostenberechnungen der SBB dieses sinnvolle Projekt auf die lange Bank geschoben haben.

USL - Unabhängige Szene Luzern
Übermorgen Freitag gilt es, zum letzten Mal alles zu geben – auf und neben dem Platz! Den abschliessenden Match bestreitet unser FCL zuhause gegen den FC Sion. Anpfiff ist um 20.30 Uhr auf der Allmend. Komm ins Stadion und unterstütze Luzern lautstark!

Die Zone 5 hat ab 16.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet und geht nach dem Spiel bis um 2.30 Uhr in die Verlängerung.
Übermorgen Donnerstag, 21. Mai, gastiert unser FCL in Bern. Das Meisterschaftsspiel gegen die Young Boys wird im Wankdorf um 19.45 Uhr angepfiffen. Damit wir Blau-Weiss möglichst zahlreich beim Saisonschlussspurt unterstützen können, haben wir zusammen mit den SBB einen Extrazug organisiert. Hier der Fahrplan:

Hinfahrt:
Luzern ab 17.12 Uhr
Sursee ab 17.30 Uhr
Bern Wankdorf an 18.28 Uhr

Rückfahrt:
Bern Wankdorf ab 22.15 Uhr
Sursee an 23.11 Uhr
Luzern an 23.30 Uhr

Die Extrazug-Billette können an jedem Schalter in der Zentralschweiz und an den Billettautomaten an den Bahnhöfen Luzern und Sursee zu folgenden Preisen bezogen werden:

Ohne Halbtax: 44 Franken
Mit Halbtax: 22 Franken

Natürlich sind auch die normalen Billette und Abonnemente (wie zum Beispiel das Gleis 7 auf der Rückfahrt) gültig.

Die Zone 5 hat ab 17.30 Uhr geöffnet und überträgt den Match auf Grossleinwand.

Am Pfingstmontag, 25. Mai, tritt unsere Leuchtenelf zuhause gegen den FC Zürich zum zweitletzten Saisonspiel an. Anpfiff auf der Allmend ist um 16.00 Uhr.

Wegen des Feiertages bleibt die Zone 5 am Matchtag leider geschlossen.

Komm übermorgen mit nach Bern und schrei den FCL am Montag daheim zum Sieg! Wenn ganz Luzern noch einmal alles gibt, ist alles möglich! Auf gehts!
Am kommenden Samstag, 16. Mai, tritt unser FCL auswärts gegen den FC Vaduz zum viertletzten Meisterschaftsspiel an. Anpfiff im Rheinpark-Stadion ist um 17.45 Uhr. Zusammen mit den SBB haben wir eine gemeinsame Hin- und Rückreise organisiert. Hier der Fahrplan:

Hinfahrt:
Luzern ab 13.12 Uhr
Sursee ab 13.31 Uhr
Sargans an 16.15 Uhr

Rückfahrt:
Sargans ab 20.40 Uhr
Sursee an 22.52 Uhr
Luzern an 23.21 Uhr
Ab Sargans beziehungsweise Vaduz verkehren Extrabusse.

Die Extrazug-Billette können an jedem Schalter in der Zentralschweiz und an den Billettautomaten an den Bahnhöfen Luzern und Sursee zu folgenden Preisen bezogen werden:

Ohne Halbtax: 44 Franken
Mit Halbtax: 22 Franken

Natürlich sind auch die normalen Billette und Abonnemente (wie zum Beispiel das Gleis 7 auf der Rückfahrt) gültig.

Die Zone 5 hat ab 9.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet und serviert feine Pepitos. Nach dem Spiel geht die Zone 5 bis um 2.30 Uhr in die Verlängerung.

Alli of Vaduz!
Am kommenden Sonntag, 10. Mai, schaut der FC Thun in der Leuchtenstadt vorbei. Das Meisterschaftsspiel zwischen unserem FCL und den Berner Oberländern wird um 13.45 Uhr angepfiffen.

Die Zone 5 hat ab 9.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet und bietet Grilladen im Gärtli an. Nach dem Match ist um 20.00 Uhr Schluss.
Eine englische Woche steht dem FCL bevor, in der es gilt, den positiven Schwung auszunutzen und den Tabellenkeller endgültig zu verlassen. Morgen Donnerstag spielt Blau-Weiss zuhause gegen den FC St. Gallen. Anpfiff auf der Allmend ist um 19.45 Uhr.

Die Zone 5 hat ab 13.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet und vor dem Spiel Fleischbällchen im Angebot. Der Match wird ausserdem auf Grossleinwand übertragen.

Am Sonntag, 3. Mai, geht es wohl für lange Zeit zum letzten Mal ins Brügglifeld mit der Leuchtenstadt. Das Auswärtsspiel gegen den FC Aarau wird um 13.45 Uhr angepfiffen. Zusammen mit den SBB haben wir einen Extrazug organisiert. Hier der Fahrplan:

Hinfahrt:
Luzern ab 11.25 Uhr
Sursee ab 11.43 Uhr
Aarau an 12.10 Uhr

Rückfahrt:
Aarau ab 16.17 Uhr
Sursee ab 16.52 Uhr
Luzern an 17.22 Uhr

Die Extrazug-Billette können an jedem Schalter in der Zentralschweiz und an den Billettautomaten an den Bahnhöfen Luzern und Sursee zu folgenden Preisen bezogen werden:

Ohne Halbtax: 44 Franken
Mit Halbtax: 22 Franken

Natürlich sind auch die normalen Billette und Abonnemente gültig.

Die Zone 5 hat ab 9.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet. Das Spiel zeigt die Zone 5 auf Grossleinwand.
Am kommenden Sonntag, 26. April, gehts mit dem FCL ans Rheinknie zum FC Basel. Das Meisterschaftsspiel im Joggeli beginnt um 13.45 Uhr. Zusammen mit den SBB haben wir einen Extrazug organisiert. Hier der Fahrplan:

Hinfahrt:
Luzern ab 10.37 Uhr
Sursee ab 11.03 Uhr
Basel St. Jakob an 12.15 Uhr

Rückfahrt:
Basel St. Jakob ab 16.07 Uhr
Sursee an 17.15 Uhr
Luzern an 17.33 Uhr

Die Extrazug-Billette können an jedem Schalter in der Zentralschweiz und an den Billettautomaten an den Bahnhöfen Luzern und Sursee zu folgenden Preisen bezogen werden:

Ohne Halbtax: 44 Franken
Mit Halbtax: 22 Franken

Natürlich sind auch die normalen Billette und Abonnemente gültig.

Wegen der frühen Abfahrt des Extrazuges gibt es diesmal keinen USL-Apéro vor dem Spiel. Dafür gibts in der Zone 5 von 8.00 bis 10.00 Uhr einen reichhaltigen Brunch für 10 Franken pro Person. Anmeldung ist keine nötig. Für alle, die es nicht nach Basel schaffen, überträgt die Zone 5 das Spiel auf Grossleinwand.
An diesem Sonntag, 19. April, kommen die Grasshoppers zu Besuch. Anpfiff des Meisterschaftsspiels auf der Allmend ist um 16.00 Uhr.

Die Zone 5 hat ab 10.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet und bietet dazu Hackbraten mit Kartoffelsalat an.

Rechtzeitig auf die warmen Tage sind die Cargoshorts (45 Franken für USL-Mitglieder/55 Franken für alle anderen) und das neue T-Shirt (20/25 Franken) eingetroffen. Kaufen kannst du beides vor Matchbeginn im USL-Shop vor dem Stadion.
An diesem Samstag, 11. April, gastiert unser FCL im Berner Oberland beim FC Thun für ein weiteres Auswärtsspiel. Anpfiff in der Thuner Arena ist um 17.45 Uhr. Zusammen mit den SBB haben wir einen Extrazug organisiert. Hier die Fahrtzeiten:

Hinfahrt:
Luzern ab 14.37 Uhr
Sursee ab 14.59 Uhr
Thun an 16.18 Uhr

Rückfahrt:
Thun ab 20.02 Uhr
Sursee an 21.22 Uhr
Luzern an 21.47 Uhr

Die Extrazug-Billette können an jedem Schalter in der Zentralschweiz und an den Billettautomaten an den Bahnhöfen Luzern und Sursee zu folgenden Preisen bezogen werden:

Ohne Halbtax: 44 Franken
Mit Halbtax: 22 Franken

Natürlich sind auch die normalen Billette und Abonnemente (wie zum Beispiel das Gleis 7 auf der Rückfahrt) gültig.

Die Zone 5 hat ab 10.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet. Auf der Menükarte steht diesmal Ghackets mit Hörnli. Nach dem Match geht die Zone 5 bis um 2.30 Uhr in die Verlängerung.
Übermorgen Samstag gehts mit dem FCL in den Letzigrund, der uns in dieser Saison noch Punkte schuldig ist. Gegner ist der FC Zürich und Anpfiff um 17.45 Uhr. Zusammen mit den SBB haben wir einen Extrazug nach Zürich und zurück organisiert. Hier der Fahrplan:

Hinfahrt:
Luzern ab 15.12 Uhr
Sursee ab 15.31 Uhr
Zürich Altstetten an 16.33 Uhr

Rückfahrt:
Zürich Altstetten ab 20.07 Uhr
Sursee an 21.15 Uhr
Luzern an 21.33 Uhr

Die Extrazug-Billette können an jedem Schalter in der Zentralschweiz und an den Billettautomaten an den Bahnhöfen Luzern und Sursee zu folgenden Preisen bezogen werden:

Ohne Halbtax: 44 Franken
Mit Halbtax: 22 Franken

Natürlich sind auch die normalen Billette und Abonnemente (wie zum Beispiel das Gleis 7 auf der Rückfahrt) gültig.

Die Zone 5 ist ab 10.00 Uhr für den USL-Apéro geöffnet und hat zudem Adrio mit Rösti im Angebot.

Vorschau:
Ans übernächste Spiel am 11. April gegen den FC Thun werden wir ebenfalls mit dem Extrazug reisen. Abfahrt in Luzern ist um 14.37 Uhr und in Sursee um 14.59 Uhr.