Aktuelles

Nächstes Spiel
Allmend
11
Sep
2021
18:00
FC Luzern
-
Grasshopper Club
Letztes Spiel
Allmend
29
Aug
2021
14:15
FC Luzern
1
:
1
FC Lausanne-Sport

Die neunte Ausgabe des Fanzines der United Supporters Luzern, "Der Stelzbock - Das Blatt für den Block", ist auch online verfügbar. Klicke hier, um die 9. Ausgabe des Magazins in Farbe abrufen zu können!



Das erste Spiel unter dem neuen Trainer Rolf Fringer findet diesen Sonntag zuhause gegen die AC Bellinzona statt. Anspielzeit ist 16.00 Uhr.

Seit dieser Saison hängen im Stadion nicht die gewohnten Zaunfahnen: Fast alle Fangruppen haben ihr wichtigstes Stück durch schwarze Tücher ersetzt. Über die Hintergründe kursieren zahlreiche Gerüchte. Der Stelzbock kennt die wahren Gründe und thematisiert sie in der nächsten Ausgabe ausführlich. Vorab bereits auf der USL-Website lesbar: Die Fakten zum "Fall Biel".

Für den Stelzbock-Vertrieb benötigen wir noch zusätzliche Helfer, insbesondere aus den Zonen 1 und 3. Keine grosse Sache: Stehst/sitzt du dort und wärst bereit, Stelzböcke in deiner Umgebung zu verteilen? Dann melde dich einfach via Kontaktformular. Besten Dank!

Vor dem Spiel gibt es die Möglichkeit, sich im Roadhouse beim Apéro auf das Spiel einzustimmen. Beginn ist wie immer um 12.00 Uhr. USL-Mitglieder profitieren dabei von Rabatten auf diversen Getränken.

Der USL-Shop beim Eingang zu Zone 2 hat neue Ware: die T-Shirts sind eingetroffen und können am Stand gekauft werden. 2 Designs in je 2 Farben warten auf dich: "Lozärn e Droge" und "Lucerna, una storia d`amore". Komm vorbei und schau dir die Shirts an.

Noch bis am 12. November läuft die Sammelfrist für das Referendum "Nein zu Polizeiwillkür". Wer noch nicht unterschrieben hat, sollte sich also beeilen. Nach wie vor sind wir auch froh um jegliche Unterstützung, zum Beispiel durch zusätzliche Sammler. Melde dich einfach bei uns.

Den Unterschriftenbogen findest du hier. Unterschreiben dürfen sämtliche Schweizerinnen und Schweizer, die im Kanton Luzern wohnen und 18 Jahre oder älter sind. Achtung: Für jede Gemeinde muss ein separater Unterschriftenbogen benutzt werden.

Alles Weitere findest du auf
http://www.nein-zu-polizeiwillkuer.ch
 

Das nächste Spiel des FCL findet am nächsten Samstag auswärts gegen Neuchâtel Xamax statt. Anspiel ist um 17.45 Uhr.

Für die Anreise wollte uns die SBB keinen Extrazug bereitstellen. Deshalb werden wir mit dem 14.45 Uhr Regelzug ab Luzern anreisen. Da es sich um einen Regelzug handelt, müssen normale Tickets gelöst werden.

Schau doch beim Roadhouse Apéro vorbei! Ab 12.00 Uhr sind die Türen für uns geöffnet, USL-Mitglieder erhalten einen Rabatt auf diverse Getränke.

Die Unterschriftensammlung für das Referendum gegen Polizeiwillkür läuft immer noch. Unterschriftenbögen und Argumente, wieso du das Referendum unterschreiben solltest, findest du auf

www.nein-zu-polizeiwillkuer.ch

Falls du noch teilweise ausgefüllte oder gar volle Unterschriftenbögen bei dir zuhause hast bitten wir dich, diese so schnell wie möglich zurückzuschicken oder beim Xamax Spiel einem Sammler abzugeben. Nur so wissen wir, wieviele Unterschriften für ein Zustandekommen des Referendums noch fehlen.


Die zweite Hauptrunde im Schweizer Cup steht an: Der FCL trifft dabei auswärts auf den FC Grenchen. Das Spiel beginnt am Sonntag um 14.30 Uhr.

Ans Spiel werden wir mit dem Regelzug via Olten anreisen. Für die folgende Verbindung sind Plätze reserviert:

Luzern ab 11:45
Olten an 12:24 
Olten ab 12:35
Grenchen Süd an 13:26


Da es sich um einen Regelzug handelt, müssen normale Bahnbillette gekauft werden.

Das Luzerner Fanprojekt wird im Zug keine Tickets für das Spiel verkaufen! Tickets gibt es stattdessen im LZ Corner:

Sitzplatz 28.00 Franken
Stehplatz Erwachsene 18.00 Franken
Stehplatz Kinder / AHV 12.00 Franken

Weiterhin aktuell ist das Referendum gegen Polizeiwillkür.
Wer noch nicht unterschrieben hat, findet die Unterschriftenbögen auf

www.nein-zu-polizeiwillkuer.ch

Bogen ausdrucken, unterschreiben, weitergeben.
Um einen ungefähren Überblick über die bereits gesammelten Unterschriften zu erhalten, bitten wir dich, die Bögen möglichst bald zurückzusenden. Wenn sie nicht voll sind ist das kein Problem, einfach einen neuen Bogen ausdrucken. Vielen Dank.


Die Unterschriftensammlung für das Referendum "Nein zu Polizeiwillkür" läuft auf Hochtouren.

Hast du schon unterschrieben? Falls nicht, sind hier ein paar gute Gründe, wieso auch du das Referendum schnellstmöglich unterschreiben solltest:

Das Gesetz erlaubt Willkür:
Damit die Polizei eine Massnahme (Rayonverbot, Meldeauflage, Polizeigewahrsam) verfügen kann, reicht es, wenn gegen die verdächtige Person ein Stadionverbot verhängt wurde. Im selben Gesetz steht aber auch, dass die Polizei dem Fussball Club empfehlen kann, ein Stadionverbot gegen diese Person auszusprechen. Die Polizei hat somit die Möglichkeit, sich die benötigten "Beweise" selber zu erschaffen.

Ebenfalls als "Nachweis für gewalttätiges Verhalten" reicht die Aussage des Sicherheitspersonals: Hat ein Securitas das Gefühl, du hättest dich gewalttätig benommen, riskierst du ein Stadion- und Rayonverbot. Dass es eigentlich der Typ neben dir war, nützt dir dann auch nichts.

Die Unschuldsvermutung gilt für Fussballfans nicht:
Ein weiterer Nachweis ist das Vorhandensein einer Anzeige. Ob wirklich etwas vorgefallen ist, spielt keine Rolle, denn auch ein Einspruch hat keine aufschiebende Wirkung auf die verfügte Massnahme. Der Fussball Fan muss seine Unschuld beweisen, anstatt dass die Polizei die Schuld beweisen müsste. Bis der Fan dann schlussendlich seine Unschuld beweisen kann und die Massnahme aufgehoben werden muss, hat er schon einen grossen Teil davon, wenn nicht schon die ganze, abgesessen.

Salamitaktik:
Das BWIS, welches 2007 eingeführt wurde, ist bis Ende 2009 beschränkt, da die Wirksamkeit bezweifelt wurde. Mit diesem Konkordat soll das BWIS nun unbeschränkt weitergeführt und in einzelnen Punkten sogar noch verschärft werden. Die Überprüfung der Wirksamkeit ist aber bisher noch nicht abgeschlossen und auch die verfassungsmässigkeit des Gesetztes wurde bisher nicht überprüft.

Weitere Gründe, wieso es sich auch für dich lohnt, das Referendum zu unterschreiben, findest du auf

www.nein-zu-polizeiwillkuer.ch

Wenn dich die Gründe überzeugt haben, dann sofort los: Unterschriftenbogen ausdrucken, unterschreiben und gleich noch Familie und Freunden zeigen, damit auch sie unterschreiben können.

Falls du Lust und Interesse hast auch sonst Unterschriften zu sammeln, dann melde dich bei uns. Zusätzliche Sammler sind herzlich willkommen.

Melde dich einfach via Kontaktformular.

Wer darf das Referendum unterschreiben?
Unterschreiben dürfen alle im Kanton Luzern stimmberechtigten Personen.
Seit letztem Wochenende sammeln wir Unterschriften für das Referendum "Nein zu Polizeiwillkür". Damit wollen wir den Beitritt des Kanton Luzerns zum "Konkordat über Massnahmen gegen Gewalt anlässlich von Sportveranstaltungen" verhindern. Fussball-Fans können laut dieser Vorlage einzig auf Verdacht aus Stadion und Stadtzentrum weggesperrt werden. Weiter würde damit die Erlaubnis für polizeiliche Willkür ausdrücklich auf Gesetzesstufe verankert.

Da die Sammlfrist nur bis zum 12. November 2008 läuft, sind wir auf deine Mithilfe angewiesen: Jede gesammelte Unterschrift bringt uns dem Ziel ein Stück näher. 3000 Unterschriften sind erforderlich, damit das Volk ein letztes Wort zum Konkordatsbeitritt haben darf.
Weitere Informationen und den Unterschriftenbogen findest du auf

http://www.nein-zu-polizeiwillkuer.ch/

Doch auch auf dem Fussballplatz gilt es ernst. Der nächste Gegener des FCL heisst FC Zürich. Das Heimspiel des FCL findet am Montag, 6. Oktober ab 19.45 Uhr statt.

Es ist Zeit, endlich Punkte zu holen! Doch damit das klappen kann, braucht es dich. Hilf mit deinem Support mit, Luzern zu seiner alten Heimstärke zurück zu führen, denn nur so ist die Befreiung aus dem Tabellenkeller möglich.

Vor dem Spiel ist der USL Shop beim Eingang zu Zone 2 geöffnet. Verschiedene T-Shirts, Schals und weitere Artikel stehen zur Auswahl. Der Gewinn aus dem Verkauf fliesst vollumfänglich in die Choreokasse. Der Shop ist ab ca. 18.30 Uhr geöffnet.
Aufgrund der Spielansetzung am Montag wird es ausnahmsweise keinen Apéro im Roadhouse geben.

Ebenfalls werden unsere Unterschriftensammler am Montag vor Ort sein. Wenn alle Matchbesucher das Referendum unterschreiben, haben wir das Ziel bereits erreicht.
Was lange währt, wird endlich gut: In den letzten Tagen hat die USL-Mitgliederverwaltung sämtliche Membercards verschickt. Alle Mitglieder, die ihren Mitgliederbeitrag bezahlt haben, halten die Karte bereits in den Händen oder finden diese in den nächsten Tagen im Briefkasten.

Für die entstandene Wartezeit bitten wir um Verständnis.



Die United Supporters Luzern haben sich entschlossen, das Referendum gegen den Beitritt zum "Konkordat über Massnahmen gegen Gewalt anlässlich von Sportveranstaltungen" zu ergreifen.

Argumente, interessante Lektüre zum Thema und natürlich den Unterschriftenbogen findest du auf
www.nein-zu-polizeiwillkür.ch
Der Gegner zum Auftakt der Rückrunde der ersten Meisterschaftshälfte heisst FC Vaduz. Das Spiel im Rheinpark beginnt am Sonntag um 16.00 Uhr.

In das Fürstentum Liechtenstein werden wir mit dem Extrazug reisen. Abfahrtszeit in Luzern ist bereits um 11.52 Uhr. Der Extrazug fährt bis Trübbach SG, wo auf die mit dem Extrazug Reisenden ein kostenloser Bus-Shuttle zum Stadion Rheinpark bereitstehen wird.

Tickets für den Extrazug kosten wie gewohnt 20 CHF (respektive 40 für Nicht-Halbtax-Besitzer), Abonnemente sind auch für den Extrazug gültig.

Aufgrund der frühen Abfahrtszeit in Luzern findet ausnahmsweise kein Apero im Roadhouse statt.

Fahrplan
Luzern ab 11.52
Arth-Goldau ab 12.37
Trübbach an 14.16

Busshuttle diekt zum / ab Stadion Rheinpark

Trübbach ab 18.42
Arth-Goldau an 20.21
Luzern an 21.05

Matchtickets sind im Vorverkauf an allen SBB-Schaltern für 26 CHF (bzw. 21 CHF für Schüler, Studenten, Lehrlinge und 11 CHF für unter 16-Jährige) erhältlich. Ebenfalls werden Mitarbeiter der Fanarbeit Luzern auf der Hinfahrt im Zug Matchtickets verkaufen. Achtung: Wer seine Tickets erst vor Ort in Vaduz kauft, bezahlt einen gesalzenen Aufschlag von 5 CHF.

In der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups trifft der FCL am Sonntag auf den freiburgischen FC Plaffeien. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr.

Anreisen werden wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, das heisst in diesem Fall mit Bus und Bahn. Für den Ausflug in die "Metropole des Sense-Oberlandes", wie Plaffeien sich selbst nennt, sind Plätze reserviert.

Matchtickets sind bis Mittwoch beim LZ-Corner Luzern erhältlich. Es gibt Stehplätze für 10 Franken (bis 16 Jahre gratis) und Sitzplätze für 20 Franken.

Fahrplan:

Luzern ab 11.00
Fribourg ab 12.30 (Bus)
Plaffeien Dorf an 13.04

Plaffeien Dorf ab 17.52 (Bus)
Fribourg ab 18.34
Luzern an 20.00

Sollte das Spiel in die Verlängerung gehen, würden wir folgende Verbindung wählen:

Plaffeien Dorf ab 18.54 (Bus)
Fribourg ab 19.34
Luzern an 21.00