Aktuelles

Nächstes Spiel
Allmend
13
Feb
2019
18:45
FC Luzern
-
FC Sion
Letztes Spiel
Maladière
10
Feb
2019
16:00
Neuchâtel Xamax
2
:
1
FC Luzern
Für das Auswärtsspiel in Basel vom kommenden Samstag können die Matchtickets bequem auf der Hinfahrt im Extrazug gekauft werden. Erhältlich sind 250 Tickets für den Gästeblock (33 CHF). Vergünstigungen für Kinder, Lehrlinge und Studenten gibt es in Basel unverständlicherweise nicht, zumindest für den Gästesektor.

Der Extrazug verlässt Luzern um 15.13 Uhr, Spezialbillette sind an allen bedienten SBB-Billettschaltern für 40 CHF respektive 20 CHF für Jugendliche bis 16 Jahre oder mit Halbtax erhältlich. GA und Gleis 7 sind gültig. Die weiteren Zwischenhalte:

Sursee ab 15.32
Nebikon ab 15.41
Zofingen ab 15.51
Basel St. Jakob an 16.33

Basel St. Jakob ab 19.57
Zofingen an 20.35
Nebikon an 20.43
Sursee an 20.50
Luzern an 21.10
Nun hat er sich doch noch gemeldet, der eisige Winter. Doch mit USL hat Petrus wohl nicht gerechnet: Pünktlich auf den Kälteeinbruch sind in unserem Shop Fleecehandschuhe und Wollmütze erhältlich! Für nur je 20 CHF (Vorzugspreise für Mitglieder) bist du bestens gegen die Minustemperaturen gewappnet.

Erhältlich sind die Accessoires ab sofort im Online-Shop sowie vor allen Heimspielen am USL-Stand beim Stadioneingang zur Zone 2 (solange Vorrat). Für USL-Mitglieder sind Bestellungen im Onlineshop selbstverständlich portofrei.


Für das Auswärtsspiel vom 17. Februar fahren wir per Extrazug Basel. Spezialbillette dafür sind bereits jetzt an jedem bedienten SBB-Bahnhof erhältlich und kosten pauschal CHF 40 respektive CHF 20 mit Halbtax. GA, Gleis 7, usw. sind gültig.

Luzern ab 15.13
Sursee ab 15.32
Nebikon ab 15.41
Zofingen ab 15.51
Basel St. Jakob an 16.33

Basel St. Jakob ab 19.57
Zofingen an 20.35
Nebikon an 20.43
Sursee an 20.50
Luzern an 21.10



"Es ged nor ei Stadt i de Schwiiz" - Diesen Refrain vergisst man nicht so schnell! Wer den Teaser (oben auf die Play-Taste klicken) gehört hat, wirds bestätigen können. Die Luzerner Rapper MC Emm und Steven Egal haben in der Winterpause ganze Arbeit geleistet. Das Resultat: Die FCL-Hymne "Ei Stadt i de Schwiiz".

ACHTUNG! Emm und Steven Egal heizen trotz Spielverschiebung im Roadhouse ein: die CD-Taufe von "Ei Stadt i de Schwiiz" findet neu am 11. Februar statt, los gehts um 13.30 Uhr! Nötig wurde dies, weil das Auftaktheimspiel gegen den FC Sion mit einer diffusen Begründung kurzfristig um einen Tag nach hinten verlegt worden ist.

Die CD und das passende T-Shirt gibts nach dem Konzert ebenfalls im Roadhouse. Beides ist später auch am USL-Stand erhältlich. Faire Preise werden gross geschrieben: Der Sampler mit 6 Tracks kostet 10 CHF, das Shirt 25. Und wie üblich sparen USL-Mitglieder bares Geld!

Weil die Künstler auf ein Honorar verzichten, kommt der gesamte Erlös der Choreokasse zu gute. Herzlichen Dank!
Letzte Chance, um der Stelzbockbar noch deinen Besuch abzustatten! Am kommenden Wochenende geht das Barstreet Festival in der Lumag-Halle auf der Luzerner Allmend in die Schlussrunde: Am Freitag, am Samstag und auch am Silvester-Sonntag wird dort wieder zünftig gefeiert. Sei dabei an der grössten Silvestersause der Zentralschweiz, denn nirgends sonst rutschst du mit ähnlich vielen FCL-Fans ins 2007!

An allen drei Abenden wirst du ab 21 Uhr an den 26 verschiedenen Bars bedient. Wir empfehlen natürlich die Stelzbockbar wärmstens, weil dort jeder verdiente Franken der Choreokasse zu Gute kommt. Du findest diese direkt beim Eingang ins Untergeschoss.
Das Programm und weitere Informationen zum Barstreet Festival findest du unter www.barstreet.ch.

Nach dem Grosserfolg der Bartender Zibung und Mehmeti doppeln wir dieses Wochenende nach. Für Freitag, 22. Dezember, haben sich Dave Andreoli und Michael Diethelm als Barkeeper zur Verfügung gestellt. Beim Mixen feinster Drinks und Ausschenken anderer erfrischender Getränke werden sie unter Beweis stellen, dass ihre Kondition auch für mehr als 90 Minuten ausreicht. Verpasse also die Gelegenheit nicht, den (für viele) letzten Arbeits- oder Schultag des Jahres 2006 mit anderen FCL-Fans an der USL-Stelzbockbar zu verbringen!

Um vor den mehr oder weniger spannenden Familienfesten noch einmal richtig Gas geben zu können, kommst du am besten am Samstag gleich nochmals ans Barstreet Festival! Die Partyband Cover-X aus Deutschland sorgt für guten, tanzbaren Sound, von dem du dich danach an der Stelzbockbar bei erfrischenden Getränken erholen kannst.

Weitere Informationen zum Barstreet Festival findest du weiterhin unter www.barstreet.ch.

Vor wenigen Tagen hat der FC Luzern 15 Stadionverbote ausgesprochen. Die United Supporters Luzern sind besorgt über diese Entwicklung. Zum einen wurden einige dieser Stadionverbote für vergleichsweise harmlose Vergehen ausgesprochen, zum andern befremdet die Art und Weise, wie die Stadionverbote von Vereinsseite in der Öffentlichkeit kommuniziert und begründet wurden.

Die USL halten fest, dass Stadionverbote keine Wunderwaffe im Kampf gegen die Gewalt rund um Fussballspiele sind. Ihre Wirkung kann sich sogar ins Gegenteil verkehren, weil Probleme lediglich vom Stadion auf die Strasse verlagert werden.

Mit der Änderung des Bundesgesetzes zur Wahrung der inneren Sicherheit (BWIS), die per 1. Januar 2007 in Kraft treten wird, zieht ein Stadionverbot automatisch einen Eintrag in eine nationale Staatsschutzdatenbank (die so genannte Hooligan-Datenbank HOOGAN) mit sich. Wer einmal in dieser Datenbank eingetragen ist, muss mit massiven Einschränkungen seiner Freiheitsrechte rechnen. Rayonverbote, Meldeauflagen, Ausreisebeschränkungen und sogar Polizeigewahrsam können die Folgen sein.

Umso wichtiger scheint es den USL, dass beim Aussprechen von Stadionverboten umsichtig, fair und verantwortungsbewusst vorgegangen wird. Im Augenblick scheint das entgegen der Beteuerungen von Vereinsseite nicht immer der Fall zu sein. Wer im Überschwang der Gefühle im Stadion einen Bierbecher wirft, gefährdet nicht die innere Sicherheit der Schweiz und hat dementsprechend in einer Staatsschutzdatenbank nichts verloren.

Um die Wogen zu glätten und das gegenseitige Vertrauen wieder zu stärken, streben die USL so rasch wie möglich den Dialog mit der FCL-Vereinsleitung an. Die USL hoffen, dass sich die Club-Verantwortlichen offen für ein partnerschaftliches Gespräch zeigen, bei welchem gemeinsam nach konstruktiven Lösungen gesucht werden kann.

Das dritte Barstreet-Wochenende war wiederum ein voller Erfolg! Als absolutes Highlight wird der Samstag in die USL-Geschichtsbücher eingehen - die FCL-Cracks Dave Zibung und Genc Mehmeti standen nach ihrer spontanen Zusage stundenlang hinter dem Tresen und versorgten das Partyvolk mit den Drinks der Stelzbockbar.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beiden Spieler, die auf eindrückliche Art bewiesen haben, wie wichtig ihnen das Verhältnis zu den treuen Luzerner Fans ist!

Die erste Hälfte der Fussballsaison ist seit letztem Sonntag vorbei – die Barstreet-Saison geht jedoch erst richtig los! Für das dritte Wochenende "pure entertainment" können wir euch eine ganz spezielle Attraktion präsentieren. Am Samstag, 16. Dezember, stehen ab 22 Uhr die FCL-Cracks David Zibung und Genc Mehmeti hinter dem Tresen der Stelzbock-Bar! Sie werden euch während mindestens einer Stunde die leckeren Getränke (u.a. Flying Stelzbock, die Spezialität des "Hauses") ausschenken.

Gemeinsam mit Dave und Genc freuen wir uns, am Samstag möglichst viele Gäste an unserer Bar begrüssen zu dürfen. Wie immer kommt jeder verdiente Franken vollumfänglich der Choreokasse zu gut!

Am Freitag für einen Fünfliber ans Barstreet!

Die Barstreet-Türen öffnen sich jedoch bereits morgen Freitag, 15. Dezember, wieder. Für nur 5 Franken Eintritt (plus 10 CHF Getränkegutschein) kommst du in den Genuss der einmaligen Ambiance des Barstreet Festivals, das an diesem Abend mit einem grossen DJ-Battle aufwartet. Auch an diesem Abend zählen wir auf euer zahlreiches Erscheinen – wo könnte man sich besser auf das Highlight vom Samstag einstimmen…?!

Informationen zum Barstreet Festival, insbesondere die Programmdetails der einzelnen Abende, findest du im Internet unter www.barstreet.ch .

Am Sonntag (16 Uhr) findet auf der Luzerner Allmend das letzte Spiel der Vorrunde statt. Der Gegner aus dem Berner Oberland und die aktuelle Tabellenlage machen es zu einem der wichtigsten der Saison. Daher ist die Mannschaft noch einmal auf bestmöglichen Support von den Rängen angewiesen! Um von der ersten Minute an richtig fit zu sein, laden wir ab 12.00 Uhr zum USL-Apéro im Roadhouse ein. Ein letztes Mal im Aufsteigerjahr 2006 bietet sich die Gelegenheit, bei günstigen Getränken (nicht-alkoholische zum halben Preis, Cider für CHF 5 und Bier im Pitcher für CHF 15) mit anderen FCL-Fans zu fachsimpeln.

In diesem Sinne freuen wir uns letztmals in dieser Vorrunde auf 90 Minuten stimmungsvolle Unterstützung der Mannschaft! Gemeinsam sind wir stark!

…und USL-Kalender nach dem Spiel!

Ein weiteres Highlight wartet nach Spielschluss auf euch! Die USL-Kalender 2007 sind diese Woche eingetroffen und werden nach dem Spiel gegen Thun am USL-Stand vor dem Stadioneingang zur Zone 2 an alle Gold- und Silver-Member verteilt. Abgegeben werden die Kalender gegen Vorweisung der persönlichen Membercard. Wer diese noch nicht erhalten hat, kann die Karte ebenfalls am Sonntag in Empfang nehmen.

Wer den Kalender am Sonntag nicht selber abholen kann, gibt seine Karte am besten einem Kollegen mit, dem wir das edle Teil aushändigen können. Sollte auch dies nicht möglich sein, meldet ihr dies bitte über das Kontaktformular auf dieser Website. Wir werden die Betreffenden dann nächste Woche informieren, wie sie zu ihrem Kalender kommen.